Wein und Winzer - Informationen und Angebote für Wein Freunde und Genießer…

Spätburgunder aus Baden

Veröffentlicht am Samstag, 12. Januar 2013 // Rotwein

Der Spätburgunder, international als Pinot Noir bekannt, ist aus Baden nicht wegzudenken. Die weltweit verbreitete Rebsorte ist in Deutschland die häufigste Sorte für Rotweine und macht auch in Baden mit 37 % der gesamten Anbaufläche den Löwenanteil aus. Dort wird der Spätburgunder auf etwa 5700 Hektar Fläche angebaut und steht damit weit vor Müller-Thurgau, Grauburgunder, Riesling und Weißburgunder an erster Stelle. Man findet ihn in allen badischen Weinbauregionen, vom Kraichgau bis zum Bodensee. Badens rote Vorzeigesorte ist dort übrigens schon sehr lange heimisch. Am Bodensee ist ihr Vorkommen bereits 1318 unter dem Namen Klebroth dokumentiert, möglicherweise wurde sie aber auch schon im 9. Jahrhundert von Kaiser Karl III. in dieser Region angesiedelt.

Spätburgunder Reben sind anspruchsvoll

Der Spätburgunder ist eine sehr anspruchsvolle Rebsorte, die im Anbau aufgrund des frühen Austriebs zwar recht empfindlich ist, dafür aber oft hervorragende und ausdrucksstarke Ergebnisse liefert. Aus der Spätburgundertraube entstehen feine und filigrane Weine, die sich meist durch einen geringen Gerbstoffgehalt und eine kräftige Säure auszeichnen. Dadurch erhält der Wein eine Frische und Eleganz, die ihm weltweit viele Freunde eingebracht hat. Typisch sind für den Spätburgunder, neben seiner leuchtend rubinroten Farbe, Aromen von roten Beeren und Mandeln sowie eine vollmundige Samtigkeit. Bestens geeignet ist die Rebsorte auch für den Ausbau in Barriquefässern – der Wein bekommt dadurch eine zusätzliche Komplexität und Tiefe.

Baden bietet ideale Voraussetzungen für Spätburgunder

Baden hat wie kaum eine andere deutsche Weinregion ideale Anbauvoraussetzungen für den Spätburgunder zu bieten. Im sonnenreichsten Weinbaugebiet Deutschlands herrscht genau die richtige Balance aus Wärme und Niederschlagsmenge für hervorragende Wuchs- und Reifebedingungen. Ein wichtiger Faktor sind auch die gebietstypischen Kalksteinböden. Eine herausragende Stellung nimmt dabei sicherlich der Kaiserstuhl ein. Die dortigen Vulkanverwitterungsböden mit ihrer wertvollen Lössauflage sind die Basis für einige Spätburgunderweine, die sich ohne Zweifel zur Weltspitze zählen dürfen. Damit ist die Region Baden von der Kurpfalz bis an den Bodensee eine interessante Reiseregion. Besonders der Bodensee lockt mit nahezu mediterranem Klima, ähnlich wie am Chiemsee. Weitere Reiseinformationen zum Chiemsee finden Sie übrigens auch unter urlaub-chiemsee.net. Viel Spaß beim Stöbern!

1 Comment

  1. [...] über dem Meeresspiegel liegen. Fruchtbarer, loßhaltiger Boden und Vulkangestein schenken den Wein Reben in der Ortenau genau die Nährstoffe, die sie [...]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© 2012 Wein und Winzer | Preisvergleich | Kontakt | Besuchen Sie uns auf Google+ | Impressum