Wein und Winzer - Informationen und Angebote für Wein Freunde und Genießer…

Sommer in Sardinien

Veröffentlicht am Donnerstag, 14. November 2013 // Reisen

Im vergangenen Sommer verbrachte ich eine wunderschöne Woche auf der Insel Sardinien. Als Studentin bin ich nicht gerade wohlhabend und musste entsprechend lange dafür sparen. Im Nachhinein kann ich behaupten, dass es sich auf alle Fälle gelohnt hat und ich mit Sicherheit nicht das letzte Mal dort war. Die Wahl meiner Unterkunft fiel auf die 4-Sterne-Anlage Baia Caddinas in Golfo Arranci an der sardischen Nordostküste. Obwohl der Pool sehr gepflegt war, nutzte ich ihn kaum und bevorzugte eindeutig den feinsandigen Strand vor dem Eingang des Hotels. Das Wetter war an sämtlichen Tagen angenehm warm und sonnig mit Temperaturen um die 30 Grad. Als Sonnenanbeterin kam mir das natürlich sehr entgegen. Eine weitere gute Quelle für Informationen ist die Seite www.bella-ischia.de.

Ein großer Pluspunkt, der für dieses Hotel spricht, ist die ausgezeichnete Qualität der Speisen im Restaurant. Ich bin Vegetarierin und freute mich über die Vielzahl an leckeren Gerichten ohne Fleisch, welche der Chefkoch für die Gäste gezaubert hatte. Die Aufmerksamkeit und die fachliche Kompetenz des Personals hat dem Hotel einen hervorragenden Ruf eingebracht, welcher der Anlage mehr als gerecht wird. Überhaupt was das kulinarische Angebot auf Sardinien ausgezeichnet. Ich war tagsüber die meiste Zeit am Strand, konnte jedoch mein Bedürfnis nach ein wenig Abwechslung trotzdem nicht ganz unterdrücken. Aus diesem Grund reservierte ich einen Mietwagen und besichtigte zwei Tage lang diverse Attraktionen der Insel, die im Vorfeld interessant für mich waren. Die romanische Basilika San Simplicio war mein architektonisches Highlight in Olbia, der Hauptstadt dieser Provinz. Insbesondere die Fresken in der Apsis waren sehr faszinierend, obwohl sie sich nicht im besten Zustand befanden. Das Aquädukt Sa Rughitulla gefiel mir ebenfalls sehr gut. Schließlich gehört das Römische Reich zu meinen historischen Lieblingsthemen. An die Besichtigung der Festung Cabu Abbas auf der Punta Casteddu denke ich immer noch gerne zurück.

Eine kleine Enttäuschung war hingegen Porto Cervo, die große Touristenhochburg an der Costa Smeralda und Treffpunkt des internationalen Jetsets. Meiner Ansicht nach wird der Ort in den Medien ziemlich überbewertet. Die Fahrt nach Porto Cervo hätte ich mir sparen und weitaus sinnvoller nutzen können. Sehr empfehlenswert ist das Angebot für Liebhaber von Wellness-Anwendungen im Hotel Baia Caddinas. Sauna und Dampfbäder mag ich persönlich nur in den kälteren Jahreszeiten. Deshalb habe ich den Bereich nicht in Anspruch genommen. Andere Gäste waren total begeistert und schwärmten in höchsten Tönen von den Anwendungen im Hotel. Mein Aufenthalt auf Sardinien war leider viel zu kurz für meinen Geschmack. Ich bin allerdings mehr als überzeugt davon, dass ich eines Tages wieder auf die Insel zurückkehren werde. Weitere Informationen rund um die Insel Sardinien und passende Reiseangebote finden sich auch unter http://www.bella-ischia.de/die-insel-sardinien/. Auf dieser netten Seite hatte ich mich selbst auch vor meiner Reise noch ausführlich informiert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© 2012 Wein und Winzer | Preisvergleich | Kontakt | Besuchen Sie uns auf Google+ | Impressum