Wein und Winzer - Informationen und Angebote für Wein Freunde und Genießer…

Lagerung von Wein

Veröffentlicht am Sonntag, 3. November 2013 // Allgemein

Der ideale Aufbewahrungsort für Weinflaschen ist ein Keller. Er sollte möglichst kühl, dunkel und feucht sein. Falls kein geeigneter Keller vorhanden ist, kann auch ein Weinkühlschrank verwendet werden. Für die professionelle Lagerung von Weinen gibt es außerdem den Weinklimaschrank. Er bietet optimale Bedingungen für die Aufbewahrung der Flaschen. Für die Gastronomie kann Wein im Glasballon selbst umgefüllt und gelagert werden. Das ist dann auch noch ausgesprochen dekorativ.

Der Unterschied zwischen einem Weinkühlschrank und einem Weinklimaschrank

In einem Weinkühlschrank werden die Flaschen so aufbewahrt, dass sie die optimale Trinktemperatur haben. Für die unterschiedlichen Weine gibt es mehrere Klimazonen. Weinklimaschränke hingegen schaffen ideale Bedingungen für die Lagerung von Weinflaschen. Die aufbewahrten Flaschen haben allerdings nicht die geeignete Trinktemperatur, da diese Geräte meistens nur eine Klimazone haben. Der vorrangige Verwendungszweck des Weinklimaschrankes ist die Aufbewahrung der Weine. Es wird eine Temperatur eingestellt, die konstant bleibt. Durch das ständige Zuführen von Frischluft ist eine gute Belüftung gewährleistet.

Die Lagerung der Weine

Weinflaschen sollten bei einer Temperatur zwischen 10 und 14 Grad Celsius gelagert werden. Sollte weder ein Keller noch ein Weinlagerschrank vorhanden sein, ist es auch möglich, einige Flaschen in einem möglichst kühlen Raum aufzubewahren. Das Schlafzimmer wäre beispielsweise eine solche Lagerungsmöglichkeit. Wichtig dabei ist, dass die Raumtemperatur nicht zu stark schwankt. Bei höheren Temperaturen reift der Wein schneller. Eine Raumtemperatur, die 20 Grad Celsius übersteigt, ist nicht zu empfehlen. Erschütterungen und Lichteinfall sollten ebenfalls möglichst vermieden werden, da Sonneneinstrahlung sowohl das Aroma als auch die Farbe des Weines beeinträchtigen kann. Um die Weinflaschen vor Licht zu schützen, ist es möglich, sie mit Alufolie zu umwickeln.

Flaschen, die mit Korkstopfen versehen sind, sollten liegend gelagert werden. Dies hängt damit zusammen, dass der Korken kontinuierlich Feuchtigkeit braucht, um die Flasche verschlossen zu halten. Trocknet der Flaschenkorken aus, kann Luft eindringen. Flaschen mit anderen Verschlüssen können auch stehend gelagert werden. Ideal ist eine Luftfeuchtigkeit zwischen 60 und 85 Grad Celsius.

Wein sollte nicht zusammen mit Kartoffeln oder Gemüse aufbewahrt werden. Er könnte sonst den Geruch dieser Lebensmittel annehmen. Auch scharf riechende Putzmittel sowie andere Produke mit starkem Eigengeruch sollten nicht im gleichen Raum gelagert werden, in dem sich die Weinflaschen befinden. In einem geeigneten Weinregal lassen sich die Flaschen übersichtlich aufbewahren. Passende Weinregale gibt es in der Regel dort, wo es Produkte für die Küche zu kaufen gibt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© 2012 Wein und Winzer | Preisvergleich | Kontakt | Besuchen Sie uns auf Google+ | Impressum